... Vaginale Corona: Jungfernhäutchen ...
Vom Mythos ums Jungfernhäutchen und der damit verbundenen Unterdrückung

von Anna-Lena Wulf

Um das Jungfernhäutchen ranken sich viele Mythen und Vorstellungen. Hartnäckig halten sich Legenden und Fehlinformationen und werden von Generation zu Generation weiter geben.

Die Irreführung beginnt bereits bei der Bezeichnung

Unter einem Jungfernhäutchen stellen sich noch immer viele Menschen irrtümlicher weise eine dünne Haut vor, die straff über Vaginalöffnung gespannten ist.
Bei dem Jungfernhäutchen handelt es sich jedoch um elastische Schleimhautfalten, welche die Vaginalöffnung ringförmig umrahmen oder auch teilweise überdecken können. Darum schaffte Schweden 2009 den irreführenden Begriff Jungfernhäutchen ab und ersetzte ihn offiziell durch die anatomisch korrekte Bezeichnung „vaginale Korona“ .


Jungfernhäutchen als Zeichen der Jungfräulichkeit

Früher wurde die Jungfräulichkeit einer Frau an der Unversehrtheit des Jungfernhäutchens fest gemacht. Schließlich musste ja bewiesen werden, dass die angebotene Ware ( das Mädchen) noch frisch und unbeschädigt war. Wer kauft (heiratet) schon freiwillig ein gebrauchtes Gut, dass auch noch seine Unschuld verloren hat und somit schuldig der eigenen Sexualität ist?
In Afrika werden noch heute viele vergewaltigte Frauen mit ihren Vergewaltigern verheiratet. Warum? Weil die Ware Frau ja beschädigt ist und sie kein anderer Mann mehr so verschmutzt heiraten würde. In einigen afrikanischen Ländern ist es sogar gängige Praxis, dass wenn die Familie oder eine Frau die Hochzeit ablehnt der Mann die Frau einfach vergewaltigt, um sie auf diesem Weg zu ehelichen.
Auch die Ehre der gesamten Familie war abhängig von der Intaktheit des Jungfernhäutchens .  In manchen Kulturen und Religion ist das noch heute so!
Selbst in unserem ach so aufgeklärten Deutschland dienen Gutachten über das Jungfernhäutchen vor Gericht nach wie vor (Stand 2012) als Beweismittel bei Sexualstraftaten. Hierbei kommt es häufig zu Fehlbeurteilungen.

Das Fatale: Es gibt überhaupt keine Haut, die anzeigt, ob eine Frau Jungfrau ist oder eben nicht. Es ist ein reines Machtspielchen und Instrument der Unterdrückung und Erniedrigung!

Selbst ein Frauenarzt kann nach eingehender Untersuchung nicht immer mit Sicherheit sagen, ob eine junge Frau bereits Sex hatte.


Erniedrigend: Der Zwei-Finger-Test

Besonders erniedrigend ist der Zwei-Finger-Test. Bei ihm werden der Frau zwei Finger in die Vagina eingeführt um zu prüfen, wie weit die Scheidenöffnung ist. Natürlich im Beisein vieler männlicher Zeugen.
In Indonesien darf nur eine Frau, die diesen Test besteht, bei der Polizei anfangen zu arbeiten. Die Prüfung erfolgt im Beisein anderer Bewerber.
In Indien müssen vergewaltigte Frauen im Krankenhaus den Zwei-Finger-Test über sich ergehen lassen. Theoretisch ist er verboten, doch das Krankenhauspersonal muss schließlich ausschließen, dass die vergewaltigte Frau keinen lasterhaften Lebenswandel geführt hat und somit selbst schuld an dem Missbrauch war.


Das Jungfernhäutchen wird beim ersten Geschlechtsverkehr durchstoßen

Die vaginale Korona ist so flexibel und dehnbar, dass sie oftmals gar nicht beim Geschlechtsverkehr einreißt oder verletzt wird. Beim ersten Mal bluten weniger als die Hälfte aller Frauen. Wenn eine Frau blutet, dann ist es ein Zeichen der Verletzung und nicht der Jungfräulichkeit. Die Ursachen hierfür sind ganz unterschiedlich und hängen meist mit Angst, Verkrampfung, den Erregungsgrad, der Feuchtigkeit und Beschaffenheit der vaginalen Korona zusammen.
Die vaginale Korona befindet sich ein bis zwei Zentimeter tief in der Vagina und ist bei jeder Frau unterschiedlich geformt. Im Normalfall verschließt sie die Vagina auch nicht hermetisch. Ist dies doch der Fall handelt es sich hierbei um ein ernstzunehmendes Problem, da das Menstruationsblut nicht abfließen kann. 
Die vaginale Korona löst sich nach dem ersten Geschlechtsverkehr auch nicht in Luft auf. Sogar Geburten übersteht sie! Je nach Beanspruchung  verändert sie sich im Leben einer Frau. Sie ist ein Teil des weiblichen Körpers und bleibt das auch ihr ganzes Leben lang.


Das Jungfernhäutchen reißt beim Sport und Gebrauch von Tampons

Wie bereits beschrieben ist die vaginale Korona so dehnbar, dass sie sogar Geburten überstehen kann. Und bei einem kleinen Tampon oder zu wildem herumlaufen soll sie dann einreißen? Auch das Sitzen mit gespreizten Beinen führt natürlich dazu, dass das Jungfernhäutchen beschädigt wird. Na klar. Das ist natürlich auch vollkommener Unsinn.
Viel mehr dienten diese Geschichten dazu, das Mädchen schön lieb, brav und mit gekreuzten Beinen artig sitzen bleiben sollten.
Für junge Mädchen ist es manchmal komisch Tampons zu benutzen und sie fühlen sich unwohl dabei einen Tampon zu benutzen. Ich kann das vollkommen verstehen und bin immer noch kein Freund davon mir gebleichte Baumwolle einzuführen. Mit der einer Verletzung der  vaginalen Korona hängt das jedoch nicht zusammen.


Quellen und weiterführende Links
EMMA Artikel: Vaginale Corona: Der Mythos Jungfernhäutchen
Wikipedia: Hymen
Fokus Artikel: Nur Jungfrauen dürfen in Indonesien zur Polizei
Tagesspielge Artikel: Indiens geschundene Töchter