... Göttin im Stein ...
Der gebrochene Leib der Göttin

von Anna-Lena Hertel
 

Göttinnengleich: Hünengrab Reinfeld

Göttin im Stein,
Dein Leib ist geschunden,
Dein Körper trägt Wunden.

Göttin im Stein,
Dein Leib ist geschunden,
Dein Körper trägt Wunden.



Vermutlich am blauen Mond letzten Freitag ( 31. Juli 2015 ) haben Unbekannte hinter „meinem“ Hünengrab in Reinfeld ein großes Lagerfeuer entfacht. Die gewaltige Hitzeentwicklung brach einige Steine und sprengte Teile von ihnen fort. Wie blutende Wunden ziehen sich nun tiefe Risse durch den Stein. Der heilige Boden war übersäht mit Glasscherben, zerbrochenen Steinen, verkohlten Holzscheiten und Müll.
Die Göttin in diesem Steinen begleitete mich seit meiner frühsten Kindheit. Viele Stunden habe ich lachend, weinend, schreiend und schweigend in ihrer Umarmung verweilt. Nun ist sie fort. Die Steine sind leer. Alles was gut und stark und liebend in ihnen war ist einfach weg. Die Seele der Steine: verbrannt, verkohlt, zerrissen, zerfetzt.

Mutter Erde hält viel aus. Sie vergibt, weil für sie das Wohl des großen Ganzen zählt. Sie trägt und erträgt (fast) alles. Sie nimmt denjenigen in den Arm, der sie vorher mit Füßen trat – denn sie ist die Mutter – und die Mutter liebt uns so wie wir sind – bedingungslos. Doch die Erde vergisst nicht. Und wenn die Grenze erreicht ist, erwacht die Mattka und fängt mit einem dunklen Grollen an zu beben. Sie wirft ihren gewaltigen Leib hin und her und lässt ihren Körper erzittert. Ihrem Ruf folgt das Wasser und schickt Tsunamis um unsere ausufernde Existenz in die Schranken zu weisen. Auch das Feuer hört ihre Klage. Mutter Erde öffnet ihr Herz und reinigt sich mit Staub, Feuer und Lava. Mein Element ist die Erde.

Ich hoffe für die Täter, dass sie die Gelegenheit bekommen Wiedergutmachung zu leisten und diese auch nutzen. Und ich hoffe sehr, dass „nur“ ein paar respekt- und verantwortungslose Jugendliche die Schändung unbedarft begangen haben. War dafür (wieder einmal) eine magische Gruppe verantwortlich… tja. Viel Spaß noch…

Göttinnengleich: Hünengrab ReinfeldGöttinnengleich: Hünengrab Reinfeld

Ein Kreis von 4 Frauen aus 3 Generationen hat für die Göttin im Stein an einen wundervollen und zugleich geheimen Ort ein neues Zuhause geschaffen und sie eingeladen dorthin zur folgen. Es war ein bewegender Moment, als die Seele und das Herz der Steine für sich entschieden hat das neue Heim anzunehmen.
Ein heiliger Ort von und für Frauen. Licht und Frei. Beschützt und Geerdet. Voller Kraft, Frieden, Zuversicht und Liebe. Ein Neuanfang.

Herzliche Göttinnengrüße
Eure Anna-Lena